Team

Geschäftsstelle


Team-Nicole Stejskal

Seit 2012 ist Nicole Stejskal CO-Geschäftsleiterin bei CO-OPERAID und verantwortlich für die Bildungsprojekte in Afrika. Sie ist von Haus aus Ökonomin und studierte zusätzlich Entwicklungszusammenarbeit an der ETH Zürich (NADEL). Sie war für verschiedene Schweizer Entwicklungsorganisationen in der Schweiz und in Brasilien tätig.

«Bildung ist der Schlüssel für ein Leben ohne Armut. Aus diesem Grund sind die Projekte von CO-OPERAID für Kinder und Jugendliche so bedeutend. Dafür setze ich mich ein!»

Kontaktieren Sie mich:
stejskal@co-operaid.ch

Team_marcelaufdermaur

Im Jahr 2005 begann Marcel Auf der Maur seine Arbeit bei CO-OPERAID. Zuvor war er im Journalismus und Kulturmanagement tätig. Er ist Co-Geschäftsleiter und zuständig für die Bildungsprojekte in Asien.

«Durch die Arbeit bei einem Hilfswerk sind mir die Projektländer und ihre Menschen natürlich ans Herz gewachsen. Ruhe, Gelassenheit, sich Zeit nehmen oder Dinge gemeinsam tun, sind Eigenschaften, die mich an vielen Menschen beeindrucken, welchen ich in den Projekten begegne. Die grosse Herausforderung scheint mir, einander zu verstehen und voneinander zu lernen!»

Kontaktieren Sie mich:
aufdermaur@co-operaid.ch

Team-Tom Hofer

Tom Hofer ist seit 2017 Verantwortlicher für das Privatspender-Fundraising bei CO-OPERAID. Er hat ein Studium in NPO-Management abgeschlossen und ist diplomierter Fundraiser. Ausserdem hat er Pädagogik, Theater und Kunst studiert. Seit 2001 war er bei verschiedenen gemeinnützigen Organisationen tätig.

"Sich für die Bildung von benachteiligen Personen einzusetzen ist sinnstiftend. Ich stehe zu 100% hinter den Projekten von CO-OPERAID. Ein kleiner Verein welcher mit seinen Projekten `Hilfe zur Selbsthilfe` leistet und längerfristig in den Projektgebieten und Ländern tätig ist."

Kontaktieren Sie mich:
hofer@co-operaid.ch

Team-Sonja Lanz

Sonja Lanz hat sich 2015 zuerst als Freiwillige für CO-OPERAID engagiert. Inzwischen trägt sie als Verantwortliche für das institutionelle Fundraising dazu bei, die Finanzierung unserer Projekte zu sichern. Zudem ist sie als Projektleiterin für das Projekt "Vieng Vey" in Kambodscha tätig.

Kontaktieren Sie mich:
lanz@co-operaid.ch

Vorstand


Ignaz Rieser

Dr. Ignaz Rieser (seit 2019), Betriebswirtschafter.
Berufliche Laufbahn an der Universität Basel und an der HWV Luzern. Rektor der HWV Basel. Mehrjährige Einsätze als Experte und Projektleiter für die Deza und Swisscontact in Vietnam, Thailand, Nepal und Kosovo.

«Die Bildungsprojekte von CO-OPERAID sind klein, aber sehr fein. Sie geben Kindern und Jugendlichen die einmalige Chance, ein selbstbestimmtes und würdiges Leben zu führen.»

Freiwillige_Laurence_

Laurence Treceño (seit 2019), Grafikerin.
Ausbildung an der Kunstgewerbeschule (ECAL) in Lausanne. Selbständige Tätigkeit als Art Director. Aktivistin, Mitgründerin und Vorstandsmitglied in Hilfsorganisationen für Strassenkinder in São Paulo, Brasilien, und einer NGO in Pakistan.

«Les petits ruisseaux font les grandes rivières!»

Christoph Dill

Christoph Dill (seit 2019), Mentor.
Werdegang als Kaufmann, Gastronom, Texter/Konzepter, selbständiger Kommunikationsberater und Unternehmer, Agoge, mehrjährige Erfahrung Management in NGOs. Aktueller Fokus: Social-Media-Aktivist, Fotograf, Kolumnist & Kreationstrainer.

«Erfolg kommt selten von allein. Spannen wir zusammen!»

Beat Vogel

Beat Vogel (seit 2019), Wirtschaftsinformatiker/Datenbank-Fundraiser.
Software-Entwicklung, Datenbank-Verantwortlicher/Fundraiser bei Greenpeace, Betreuung/Beratung von NPO’s im Bereich Datenbank-Fundraising als Selbständiger.

«CO-OPERAID ist eine kleine, schlanke Organisation, welche sich unbürokratisch, effizient und engagiert für das Kinderrecht auf Bildung einsetzt.»

Urs Vögeli

Urs Vögeli (seit 2019), Rechtsanwalt.
Studium an der Universität Zürich, Anwaltspatent in Zürich. Von 1990-2019 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.

«Der Einsatz von CO-OPERAID in der Bildung/Ausbildung von Kindern und Jugendlichen spricht mich sehr an. Dafür setze ich mich im Team von CO-OPERAID ein.»

Virginie von Muralt

Virginie von Muralt (seit 2019), Senior Analyst/Financial Controller.
Langjährige Berufserfahrung in vielfältigen Bereichen des Finanzcontrollings. Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Prozess-Optimierungen.

«Sehr gerne leiste ich einen persönlichen Beitrag für Menschen, die in weniger guten Verhältnissen leben als wir in der Schweiz.»

Freiwillige


Beatrice Vetter

Beatrice Vetter hilft mit, dass mit Anlässen und anderen Aktionen neue Spender/innen erreicht werden.

Oliver Zulliger

Oliver Zulliger sorgt dafür, dass die neuesten Infos und spannendsten Stories von CO-OPERAID in den Social Media verbreitet werden.

Tinna Mittal

Tinna Mittal ist freiwillige Mitarbeiterin in der Buchhaltung.

Platzhalter

Jessica Boffet unterstützt uns seit 2015 als freiwillige Übersetzerin.

Marianna Cogliano

Marianna Cogliano unterstützt uns seit 2019 als freiwillige Fundraiserin für das Tessin und Italien.

Fabian Weidmann

Fabian Weidmann unterstützt CO-OPERAID seit 2019 bei der Online-Kommunikation auf der Website und Social Media.

Portraitfoto Patrizia Syz

Patrizia Syz unterstützt CO-OPERAID als Freiwillige im Bereich Administration: Adressmutation, Korrespondenz, Büroarbeiten.


Partner-Hilfswerke in den Projektländern


CEFORD NGO Uganda

Community Empowerment for Rural Development (CEFORD) wurde im Jahr 2000 als national registrierte Nicht-Regierungs-Organisation gegründet. Die Organisation ist in acht Distrikten des Gebiets West Nile tätig. Ihre Vision ist «eine gestärkte und von Armut befreite Gesellschaft». Der thematische Fokus von CEFORD umfasst:

  • Primarschulbildung: Die Programme zielen auf verbesserte Schulleistungen und höheren Schulbesuch ab, Verbesserung der Bildungsqualität, Lehrerweiterbildungen, Förderung von Mädchen
  • Gemeinde-Entwicklung: Alphabetisierung, Spareinlagen und Kredit-Gruppen, Unterstützung von OVCs, Konfliktbewältigung und Friedensarbeit
  • Gesundheit: HIV/AIDS, Familienplanung, Wasser, sanitäre Anlagen und Hygiene
  • Landwirtschaft: Zusammenarbeit mit Bauern-Gruppen. Steigerung von Produktivität und Einkommen.
  • Organisationsentwicklung für lokale NGOs und CBOs

CO-OPERAID und CEFORD arbeiten seit dem Jahr 2012 zusammen und haben mehrere Bildungsprojekte in den Bereichen Grundschulbildung und Berufsbildung erfolgreich durchgeführt.

CEFORD auf Facebook

Projekt links: Salongo / Aradu Pi Fur

SOFDEC NGO Cambodia

Die Partnerorganisation Society for Community Development (SOFDEC ) wurde im Oktober 2006 als eigenständige kambodschanische NGO gegründet und registriert. SOFDEC will den Lebensstandard der Menschen in den ländlichen Projektgebieten rund um Kampong Chhnang erhöhen. Dies durch Einkommensförderung, umweltfreundliche Landwirtschaftsmethoden, Mikrofinanzen, Entwicklung der personellen Ressourcen sowie nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen. Dabei ist der Einbezug der lokalen Gemeinden zentraler Bestandteil. Die Partnerschaft zwischen SOFDEC und CO-OPERAID geht auf das Jahr 2011 zurück. Gemeinsam wurden/werden Projekte in den Bereichen Grundschul- und Berufsbildung realisiert. Projektleiter Piseth Moth, ausgebildeter Lehrer, bringt profunde Kenntnisse und ein breites Netzwerk im Bildungsbereich ein.

SOFDEC auf Facebook

Projekt links: Vieng Vey / Tepkosal

team coda, laos

ARMI (Association for Rural Mobilization and Improvement) ist seit 2012 beim Innenministerium registriert und damit eines der wenigen Hilfswerke von Einheimischen in Laos. ARMI möchte zu einer Gesellschaft beitragen, die allen ethnischen Gruppen eine Zukunft im Wohlstand ermöglicht, basierend auf Gleichberechtigung, Respekt, dem Teilen von Ressourcen und Chancen und dem Schutz der Umwelt.

Die Projekte von ARMI konzentrieren sich auf Ernährungssicherheit und Verbesserung der Lebensqualität. Um eine ganzheitliche Wirkung zu erzielen (Erreichen der Ziele für eine nachhaltige Entwicklung), ist ARMI bestrebt, auch Bildungsprojekte zu realisieren. ARMI und CO-OPERAID haben im Jahr 2019 ihre Partnerschaft begonnen und setzen ab 2020 ein gemeinsames Projekt im Bereich Grundschulbildung um.

Homepage: www.armi.la

Projekt link: Honghian Ban Hao

Laos NPA Sengsavang Team

Sengsavang bietet Opfern von Menschenhandel und jungen Mädchen, die gefährdet sind, Schutz und Unterstützung. Mit einem holistischen Ansatz wird eine nachhaltige Reintegration in die Gemeinschaft angestrebt. In seinem "shelter" in der Stadt Savannakhet bietet Sengsavang Grundbildung, Berufsbildung sowie Unterstützung für den Einstieg in die Berufswelt (im Anstellungsverhältnis oder selbständig) an. Dazu leistet das Hilfswerk soziale und psychosoziale Unterstützung für die Betroffenen. Sengsavang engagiert sich auch in der Prävention und Sensibilisierung, betreibt Lobby- und Kampagnenarbeit und setzt sich in nationalen und internationalen Foren für die Anliegen der Frauen in Laos ein.

Homepage: www.sengsavang.org

Projekt links: Okad Tisong

Team Child Rescue Kenya

Child Rescue Kenya (CRK) ist eine konfessionell unabhängige Organisation mit Sitz in Kitale, Kenia. Sie ist hauptsächlich im Umfeld der Kleinstadt Kitale tätig. Die Begünstigten der Projekte von CRK sind in erster Linie Kinder und Jugendliche aus besonders prekären Verhältnissen, wie Strassenkinder und Waisen. In den Slums von Kitale erbringt CRK eine sehr wichtige und wertvolle Arbeit. Das Hilfswerk verbindet dabei einen Sozialarbeiter-Ansatz mit Entwicklungshilfe. Seit 2018 arbeiten CRK und CO-OPERAID im Rahmen eines Berufsbildungsprojekts zusammen. Mit diesem Ansatz gelingt es, Jugendliche von der Strasse zu holen und in die Gesellschaft zu integrieren.

Homepage: www.childrescuekenya.org

Projekt link: Ujuzi Kwa Vijana

Humanitarian Foundation, Bangladesh

Humanitarian Foundation (HF) setzt sich seit 1999 für die ethnischen Minderheiten der Bandarban Hill Tracts ein. Die Leiter von HF - Moung Moung Shing Marma, Amar Chakma und Abraham Tripura - gründeten das Hilfswerk 1997 aus ihrer studentischen Initiative für das eigene Volk heraus. HF ist vorwiegend im Distrikt Bandarban tätig, welcher einige deram wenigsten entwickelten Gemeinden von Bangladesch umfasst. Die Programme von HF basieren auf der Beteiligung der Begünstigten und der Übernahme von Verantwortung. Ziel der Organisation ist es, einen positiven Wandel unter die indigenen Menschen der Chittagong Hill Tracts zu bringen. Namentlich sollen die Armut reduziert und die Lebensbedingungen von Frauen und Kindern verbessert werden. Seit dem Jahr 2009 realisieren HF und CO-OPERAID gemeinsame Hilfsprojekte in den Bereichen Grundschulbildung und Berufsbildung. Für ihre Arbeit für die Bildung von indigenen Kindern wurde HF im Jahr 2012 mit dem nationalen «Independent Award» ausgezeichnet.

Homepage: www.hf-cht.org

Projekt links: Rowa Kyang / Alusama Froi

Ananya Kallyan Songathon Team

Ananya Kallyan Sangathon (AKS) ist eine der wenigen Organisationen in den Chittagong Hill Tracts, die sich für Frauenrechte einsetzt. AKS wurde 1997 von Frauen gegründet und wird von einer Frau geleitet. Das Hauptziel der Organisation ist es, arme und schwache Mitglieder der indigenen Bevölkerung zu stärken, wobei sie sich insbesondere auf Frauen und Kinder konzentriert. AKS arbeitet dabei Grassroot-Level direkt mit den benachteiligten Gemeinden. AKS hat Projekte in den Bereichen Rechtsbeistand für gewaltbetroffene Kinder und Frauen, Rechte von indigenen Frauen im Gewohnheitsrecht, Rehabilitierung und Reintegration von Opfern geschlechtsspezifischer Gewalt in den CHT oder Förderung der Kinderrechte in den CHT durchgeführt. Das Hilfswerk ist Teil der Frauenbewegung in Bangladesch und Mitglied in verschiedenen thematischen Netzwerken. Die Zusammenarbeit zwischen AKS und CO-OPERAID wurde 2018 gestartet. Gemeinsam setzen wir ein Projekt zur Unterstützung gewaltbetroffener Frauen durch Berufsbildung um.

Projekt link: Dakkha Nari


Geschäftsstelle

Stefanie Bertschi, Praktikantin, 2015/16

Anna Bugmann, Praktikantin und Freiwillige, PR 2013-2015

Juliana Campos, Mitarbeiterin Fundraising, 2009-2010

Asra Evren-Khan, Praktikantin, 2017/18

Thurid Gjedrem, Mitarbeiterin Kommunikation & Fundraising 2017-2018

Sibylle Jost, Praktikantin, 2016

Rea Pirani, Praktikantin, 2018

Dr. Rao Satapati, Geschäftsführer, 1995-2012 († 8.11.2015)

Natalie Wegmann, Mitarbeiterin Fundraising & Projektmanagement, 2014-2017

 

Vorstand

Fausta Borsani, Vereinspräsidentin, 2013-2019

Dorothea Bergler, Vorstandsmitglied, 2016-2019

Maria Burki, Vorstandsmitglied, 1999-2013

Peter Gafner, Vorstandsmitglied und Vizepräsident, 2012-2016

Thelma Huber, Vorstandsmitglied, 1998-2012

Verena Hutter, Vorstandsmitglied, 2013-2016

Cindy Jandl, Vorstandsmitglied, 2018-2019

Andrew Katumba, Vorstandsmitglied, 2008–2012

Samuel Kauka, Vorstandsmitglied, 2012-2016

Harry Leonhardt, Vorstandsmitglied, 2010-2016

Peter Linggi, Vorstandsmitglied und Vizepräsident, 2016-2018

Patrick Meroka, Vorstandsmitglied, 2012-2014

Dusan Milakovic, Vorstandsmitglied und Vizepräsident, 2018-2019

Peter Prins, Vorstandsmitglied, 2005-2013

Christa Stahel, Vorstandsmitglied, 1999-2019

Sonja Sutter, Vorstandsmitglied, 2016-2019

Liliane Waldner, Vorstandsmitglied und Vereinspräsidentin, 1999-2012

Peter Weber, Vorstandsmitglied, 2008-2011

Aldo Zäch, Vorstandsmitglied, 2013-2016 († 18.08.2017)

 

Freiwillige

Nick Bell, Übersetzung

Chantal Christoph, Freiwillige Buchhaltung, 2013-2016

Denise Daenzer, PR

Susanne Fretz, Freiwillige Administration, bis 2017

Anne Heitmeyer, Freiwillige PR & Events, 2015

Peter Käser, Freiwilliger Fotografie, 2014

Rose Galey, Übersetzung

Petra Grossmann, PR & Events

Angelika Laude, Freiwillige PR, bis 2015

Cornelia Mayinger, Freiwillige in Text und Protokoll, bis 2014

Vebi Oei, Internet

Emilie Parpette, Freiwillige Übersetzungen Französisch, 2015-2016

Res Rohrer, Freiwilliger PR, 2014

Joshua Schaub, Freiwilliger Design & Grafik, 2009-2011

Marc Steimer, Freiwilliger Design & Grafik, 2009-2011

Pascale Tardy, Freiwillige Übersetzungen D-F, 2008-2013

Susanna Weber, Freiwillige Fundraising, 2012-2014