CO-OPERAID - Bildung für Kinder in Afrika und Asien

Uganda Schulprojekt in Zombo

CO-OPERAID investiert mit seinen Hilfsprojekten in die Zukunft.

Millionen Kinder und Jugendliche in unterentwickelten Regionen haben keine Möglichkeit, eine gute Grundschule zu besuchen oder berufliche Fertigkeiten zu erlernen. CO-OPERAID setzt sich dafür ein, dass solche Kinder die Chance erhalten, zu lernen, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und sich zu entwickeln. Mit unserem Engagement sind wir Teil der Bewegung für das internationale Kinderrecht auf Bildung. Unsere Bildungsprojekte in Afrika und Asien ermöglichen Schulbildung und Berufsbildung für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien.

Aktuelle Mitteilung zur Corona-Krise

Essen Uganda

Die Situation in den Projektländern Uganda, Kenia, Bangladesch, Kambodscha und Laos ändert sich schnell. Bisher wurden nur wenige Krankheitsfälle erfasst. Hingegen haben alle Länder Massnahmen getroffen, um eine grössere Krise abzuwenden – Schulen geschlossen, das öffentliche Leben ganz oder teilweise eingeschränkt. Das kann wirtschaftliche Folgen vor allem für die Ärmsten haben. In Kenia hat CO-OPERAID eine erste kleinere Nothilfe-Aktion zur Verteilung von Lebensmitteln gestartet. Wir beobachten die Situation und stehen in laufendem Austausch mit den Projekt-Partnern. Ganz herzlichen Dank, wenn Sie eine Spende zur Überbrückung von Notsituationen leisten können!