Uganda: Landwirtschaftliche Ausbildung für bedürftige Jugendliche

Berufskurs UgandaDas CO-OPERAID Hilfsprojekt «ZOYEI» (Zombo Youth Empowerment Initiative) verbessert die Bildungsmöglichkeiten und in der Folge die Lebensumstände von Jugendlichen und deren Familien in Nord-Uganda. Die Jugendlichen stammen aus sozial schwachen Familien. Viele sind verwaist, werden von Verwandten oder Geschwistern grossgezogen und haben keine Schulbildung (OVC - Orphans and Vulnerable Children). Sie erhalten die Möglichkeit landwirtschaftliches Berufswissen sowie Geschäftskenntnisse zu erwerben und eigene Einkommensprojekte zu starten.

Das Projektgebiet ist der an den Kongo und den Sudan angrenzende Distrikt Zombo im Nordwesten Ugandas. Die Region war stark vom Bürgerkrieg in den 1970ern und 80ern betroffen und lange Zeit isoliert. Auch heute noch liegt hier der Armutsindex weit über dem nationalen Durchschnitt. Mehr als die Hälfte der 219‘800 Einwohner des Distrikts sind Kinder unter 15 Jahren. Ihr Leben ist geprägt von Armut, Krankheiten wie HIV/Aids, dürftiger Bildung und schlechten Arbeits- und Zukunftschancen. Etwa 90% der Bevölkerung von Zombo wohnen auf dem Land. Ackerbau und Viehzucht werden zumeist jedoch nur zur Sicherung des eigenen Überlebens, aber nicht als Einkommensquelle betrieben (Subsistenzlandwirtschaft).

CO-OPERAID fördert die landwirtschaftliche Ausbildung der Jugendlichen an zwei Berufsschulen mit dem Ziel, Landwirtschaft zum Beruf und somit zur Einkommensquelle zu machen. Nach Ausbildungsabschluss starten die Jugendlichen unter fachlicher Begleitung landwirtschaftliche Kleinprojekte, in die sie nach Möglichkeit auch weitere Jugendliche aus ihrer Gemeinde mit einbeziehen. 20 lokale Lehrmeister, die traditionellen Ausbildner in der Region, werden in der Vermittlung moderner landwirtschaftlicher Berufskenntnisse weitergebildet.

Darüber hinaus lernen jene Jugendlichen, die Analphabeten sind, Lesen und Schreiben. Sie werden in Unternehmensführung geschult und erwerben alltagsrelevante Grundkenntnisse in Gesundheit (inkl. HIV/Aids), Familienplanung, Hygiene, guter Lebensführung, Geschlechterfragen und Hauswirtschaft.

Jetzt Spenden: CO-OPERAID Spendenseite

Ziele des Bildungs-Projekts ZOYEI für Jugendliche aus sozial schwachen Familien

  • Landwirtschaftliche Ausbildung von Jugendlichen
  • Sicherung der Einkommensquelle für Familien
  • Alphabetisierung
  • Weiterbildung von Lehrmeistern
  • Ausbau der Berufsschulen

Begünstigte: 300 Jugendliche, 20 Lehrmeister, 2 Berufsschulen
Projektbeginn: 2015

Wirkungen und Resultate der bisherigen Projektdurchführung

Newsletter

Erhalten

Login / Registrieren