Kenia: Berufsbildung an ländlichen Berufsschulen für Jugendliche

Kenia Naehkurs Das Hilfsprojekt «MASOMO KWA AJIRA» ermöglicht Berufsbildung für Jugendliche aus armen Familien an sieben ländlichen Partner-Berufsschulen in der Provinz Rift Valley in Kenia. Die Berufskurse vermitteln sowohl berufliche Kenntnisse als auch Allgemeinwissen und ebnen den Weg aus der Armut durch deutlich verbesserte Chancen auf eine spätere Anstellung oder selbständige Tätigkeit.

Uganda: Bildung für Waisenkinder

Hilfe für Waisenkinder und Kinder aus armen Familien in Uganda.CO-OPERAID wirkt mit seinem Hilfsprojekt «Salongo» in Uganda an 12 Partner-Schulen, fördert die Bildung von rund 7'000 Schulkindern, klärt über HIV/Aids auf und bekämpft mit landwirtschaftlichen Kleinprojekten die Armut der Familien. Mehr als zwei Millionen Waisenkinder leben in Uganda, die Hälfte davon Aids-Waisen. Waisen und arme Haushalte sind darum die primär Begünstigten unserer Hilfe.

Uganda: Landwirtschaftliche Ausbildung für bedürftige Jugendliche

Berufskurs UgandaDas CO-OPERAID Hilfsprojekt «ZOYEI» (Zombo Youth Empowerment Initiative) verbessert die Bildungsmöglichkeiten und in der Folge die Lebensumstände von Jugendlichen und deren Familien in Nord-Uganda. Die Jugendlichen stammen aus sozial schwachen Familien. Viele sind verwaist, werden von Verwandten oder Geschwistern grossgezogen und haben keine Schulbildung (OVC - Orphans and Vulnerable Children). Sie erhalten die Möglichkeit landwirtschaftliches Berufswissen sowie Geschäftskenntnisse zu erwerben und eigene Einkommensprojekte zu starten.

Bangladesch: Berufskurse für Jugendliche und junge Mütter aus Bergstämmen

Bangladesch NaehkursBerufskurse an einer neu aufgebauten Berufsschule in Thanchi, Bandarban Hill Tracts, Bangladesch, ermöglichen es pro Jahr rund 200 Jugendlichen und jungen Müttern aus Bergstämmen, Berufs-Kenntnisse zu erwerben, welche zu einem besseren Einkommen verhelfen. Die Schulabgänger/innen werden dabei unterstützt, eine Anstellung zu finden oder sich selbständig zu machen.

Kambodscha: Schule für Kinder armer Reisbauern

Kambodscha SchulkinderMit seinem Bildungsprojekt «Ches Pi Rien» in der Provinz Kampong Chhnang, im Schwemmgebiet des Tonle Sap Sees, sichert CO-OPERAID den Zugang zu Bildung für Kinder armer Reisbauern-Familien. Ländliche Partner-Schulen werden zu kinderfreundlichen Schulen inklusive Spiel- und Sportmöglichkeiten entwickelt.

Hilfsprojekt: Stipendium für talentierte Jugendliche

Talents KambodschaDas Hilfsprojekt «CO-OPERAID Talents» ermöglicht eine individuelle Förderung talentierter Jugendlicher durch die Vergabe eines Stipendiums. Jugendliche aus bedürftigen Familien können durch unsere Unterstützung ein Studium oder eine Fachausbildung aufnehmen.

CO-OPERAID

Kornhausstrasse 49
Postfach
CH - 8042 Zürich

Tel 044 363 57 87
Fax 044 363 70 16
info@co-operaid.ch
Spendenkonto (PC): 80-444-2

Newsletter

Erhalten

Login / Registrieren